Kinderarmut in Deutschland - ein wachsendes Problem


Immer mehr Familien mit Kindern sind von Armut betroffen und auf Hartz IV-Leistungen angewiesen. Wenn das Geld knapp ist, wird versucht an allem zu sparen. Leider bleibt dadurch nur wenig für eine gesunde Ernährung und die Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen übrig. Für die meisten Familien die Hartz IV-Leistungen beziehen, ist Armut ein Dauerzustand. Jedes fünfte Kind leidet darunter, wie eine aktuelle Studie erneut belegt hat. Besonders Kinder mit einem alleinerziehenden Elternteil sind betroffen, aber auch Kinder mit vielen Geschwistern. Für gesundes Essen, Hobbies oder Urlaub ist das Geld zu knapp - sie leben auf engem Wohnraum. Doch wer in der Kindheit nicht die Förderung und Unterstützung erhält, die er braucht, hat es leider auch im späteren Leben schwer.

Kinder aus sehr armen Verhältnissen sind oft in ihrer gesundheitlichen Entwicklung beeinträchtigt und von sozio-kulturellen Aktivitäten ausgeschlossen. Der soziale Hintergrund ist so nach wie vor ausschlaggebend für die Bildungslaufbahn eines Kindes: Wenn die Unterstützung in den ersten Schuljahren knapp ausfällt und keine ausreichende, fordernde Betreuung außerhalb der Schulzeit stattfindet, beeinflusst das die Lernerfolge. Das führt dazu, dass Kinder aus sozial schwächeren Familien das Bildungssystem in Deutschland deutlich früher verlassen. Das verändert auch Ihre Chance auf dem Arbeitsmarkt. Mit unseren Bildungs- und Betreuungsangeboten wollen wir allen Kindern und Jugendlichen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten geben. In unseren Einrichtungen kümmern wir uns liebevoll um diese Kinder.

Mit Ihrer Online-Spende geben Sie sozial schwachen Kindern eine echte Chance auf ein besseres Leben!

Kinderarmut - Hier spenden:


Feste Strukturen und eine warme Mahlzeit


Das Kinder- und Jugendhaus der Johanniter in Altenburg bietet Kindern feste Strukturen, die ihnen zu Hause häufig fehlen. Geschulte Pädagogen stehen als Ansprechpartner bereit und bieten Betreuung und Fürsorge nach der Schule. Weil viele Kinder den ganzen Tag noch keine richtige Mahlzeit hatten, bieten wir mit dem Johanniter-Kindertisch auch ein gemeinsames Essen an: Zusammen mit den Betreuern suchen die Kinder dafür Rezepte heraus, kaufen die Zutaten ein und kochen und essen schließlich alle zusammen. Für viele Kinder ist das eine besonders wichtige Erfahrung, denn ein gemeinsames Mittag- oder Abendessen ist keine Selbstverständlichkeit mehr.

Neben dem Johanniter-Kindertisch gibt es auch noch eine Hausaufgabenhilfe für Grundschüler. Und auch Freizeitaktivitäten kommen nicht zu kurz: die Kinder können Fußball und Volleyball spielen, Zumba tanzen oder Teil der beliebten Trommel-Gruppe "Como Vento" werden.

Häufige Fragen


  • Selbstverständlich erhalten Sie für Ihre Spende eine Spendenbescheinigung. Diese versenden wir automatisch zu Beginn des Folgejahres. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Spender-Service: spenden@johanniter.de, 030/26997-373 oder -374.
  • Eingegebene Daten werden mittels der SSL-Technologie in verschlüsselter Form an uns übermittelt und nicht an Dritte weitergegeben.